Spieltagsrückblick:

Bereits am Dienstagabend startete die 5. Herren in der Kreisliga gegen den TTC Kalthof. Trotz des ungewöhnlichen Spieltags konnten die Mendener einen 9:3 Auswärtssieg verbuchen. Besonders Marc Bella konnte durch seine Leistung mit zwei Einzelsiegen und dem Doppelerfolg einen wichtigen Beitrag leisten!

Ebenfalls auswärts am 2. Spieltag musste die 1. Mannschaft der TTG Menden beim TTC Wenden antreten. Am Ende ging das Spiel mit 5:9 verloren, wobei ein Punktgewinn durchaus im Bereich des Möglichen gewesen wäre. Im laufe des Spiels zeigte Tobias Dickel eine Extraklasse-Leistung und gewann beide Spiele am oberen Paarkreuz im 5. Satz. Tobias Dickel machte sich damit zu seinem 35. Geburtstag selbst das größte Geschenk.

Dem Gegner zum Auswärtssieg gratulieren musste ebenfalls unsere 6. Herren. Die 4:9 Niederlage – trotz starker Aufstellung – gegen den ATS Hohenlimburg-Nahmer 4 war sicher nicht so erwartet worden. Da half auch nicht, dass Stefan Klute als einziger Mendener Akteur beide Einzel gewinnen konnte.

Immerhin einen Punkt am Samstagabend konnte unsere 8. Herren im Spiel gegen die 4. aus VfL Eintracht Hagen einfahren. Einen erneut großen Anteil am Punktgewinn hatte Christian Schäfer, der alle drei Einzel und das Doppel in Zähler für die TTG umwandeln konnte.

Umso erfolgreicher war der Sonntagmorgen: Im ersten Spiel der neuen Saison zeigte unsere Jungen 15, dass die intensive Vorbereitung Früchte trägt. Mit 9:1 konnte die Mannschaft aus TV Lichtenplatz geschlagen werden. Erfreulich aus Mendener Sicht: Fabián Lietzau. Das TTG-Nachwuchstalent überzeugte bei seinen drei Einzelsiegen ohne Satzverlust und konnte seinen TTR-Wert erstmalig über die Marke von 1000 Punkten anwachsen lassen!

Nicht weniger erfolgreich war die Zweitvertretung der Mendener. Ein 9:6 Heimsieg (nach Heimrechttausch) gegen die 4. Mannschaft der TTF Bönen, der unter anderem durch die beiden 3:0 Erfolge von Josua Elbel erreicht wurde, gibt den Mendenern Selbstvertrauen für die kommenden, schweren Spiele.