Corona Update – Neue Hygieneregeln

Die Saison beginnt am kommenden Wochenende und vor kurzem gab es eine neue Coronaschutzverordnung. Zeit also, um die aktuellen Regelungen in den Hallen einmal zusammen zu fassen.

Die erfreuliche Nachricht vorab: In den Hallen selbst gibt es kaum noch Einschränkungen. Die Sportausübung ist wie vor Corona möglich. Die einzige Einschränkung betrifft die Zuschauer: diese haben eine Maske zu tragen und dürfen diese nur am Sitzplatz abnehmen. Alle weiteren Einschränkungen in der Halle aus dem letzten Jahr gibt es nicht mehr.

Dafür gibt es aber nun eine Eingangskontrolle. Auch bei uns gelten die 3G – betreten darf die Halle nur, wer geimpft, genesen oder getestet ist. Dies gilt sowohl für die Sportler als auch für die Zuschauer. Ist nur ein Spiel in der Halle, ist der Mannschaftsführer für die Kontrolle zuständig. Sind mehrere Spiele in der Halle, wird jemand vom Vorstand mit der Zugangskontrolle beauftragt.

Natürlich gilt dann: wer seine Zutrittsberechtigung nicht nachweisen kann, erhält keinen Zutritt zur Halle. Davon wird keine Ausnahme gemacht. Es reicht nicht aus, wenn die restlichen Mannschaftskollegen bestätigen, dass jemand geimpft ist, nur seinen Impfpass vergessen hat. In diesem Fall spielt die gegnerische Mannschaft mit einer Person weniger.

Für die Auswärtsspiele gilt daher, dass jeder Spieler an seinen eigenen Nachweis denken muss.

Schüler gelten als getestet, da diese in der Schule getestet werden; Kinder, die noch nicht im schulpflichtigen Alter sind, müssen nicht getestet werden. Für Auswärtsspiele sollten Schüler nach Möglichkeit ihren Schülerausweis mitnehmen. Da in Deutschland Schulpflicht gilt, lassen wir uns nur von 16- und 17jährigen die Schülerausweise zeigen. Alle jüngeren Kinder und Jugendlichen erhalten ohne Überprüfung den Zutritt zur Halle. Dies gilt aber nur für unsere Hallen – wie die gegnerischen Vereine dies handhaben, wissen wir nicht. Daher bitte an den Schülerausweis denken!

Beim Eintritt in jede Halle – auch in unsere Halle – gilt Maskenpflicht in der Warteschlange.

Im letzten Jahr haben sich alle Vereinsmitglieder im Rahmen des damaligen Hygienekonzeptes verpflichtet, nicht in eine Sporthalle zu kommen, wenn sie Erkältungssymptome haben oder Kontakt zu einem Covid-19-Infizierten hatten. Dies gilt auch weiterhin. Explizit gilt dies auch für diejenigen Personen, die Kontaktperson sind, aber nicht in Quarantäne müssen, weil sie geimpft sind. In Zweifelsfällen muss die Behandlung eines Einzelfalls beim Vorstand nachgefragt werden.

Mehr Regeln sind es nicht (mehr). Über Veränderungen halten wir euch unterrichtet. Bitte helft alle tatkräftig mit, dass die Coronazahlen nicht weiter steigen, damit sowohl der Trainingsbetrieb als auch der Spielbetrieb nicht wieder unterbrochen werden muss.