Corona – UPDATE – 2G Regelung

Bekanntlich ist eine neue Coronaschutzverordnung in Kraft getreten, über deren Auswirkungen für den Vereinssport wir euch hiermit informieren möchten.

1. Informationen für die Mitglieder

Seit dem 24.11.2021 gilt die 2G-Regel für alle Vereinsmitglieder, Begleiter und gegnerische Mannschaften ab 16 Jahre. Jeder, der die Halle betritt, muss also geimpft oder genesen sein. Mit einem Schnelltest kann kein Einlass mehr gewährt werden.

Für Sporttreibende, nicht für Begleiter und Zuschauer, gilt übergangsweise – also bis auf weiteres – eine zusätzliche Option. Zutritt ist auch mit einem PCR-Test möglich, der höchstens 48 Stunden alt sein darf.

Zuschauer und Begleitpersonen müssen dauerhaft eine Maske tragen und dürfen diese nur zum Trinken abnehmen. Auch Sporttreibende müssen im Umkleidetrakt eine Maske tragen

2. Weitere Informationen für Mannschaftsführer und Hallenaufsichten

Weiterhin müssen Einlasskontrollen für alle Personen ab 16 Jahre durchgeführt werden, die jetzt aber konkretisiert worden sind. Personen, die jünger als 16 Jahre alt sind, müssen nicht überprüft werden.

Die Überprüfung soll mit der CovPassCheck-App des Robert-Koch-Institutes vorgenommen werden. Hintergrund ist, dass diese App gefälschte Impfzertifikate erkennt, die zunächst erstellt, dann aber wieder aus dem Verkehr gezogen worden sind. Bei einer Sichtüberprüfung ist dies nicht erkennbar. Auch bei den gelben Impfpässen sind viele Fälschungen im Umlauf, die daher grundsätzlich nicht als Impfnachweis genutzt werden sollen. Bei der Einlasskontrolle soll also jeder aufgefordert werden, den QR-Code entweder digital oder ausgedruckt vorzuzeigen. Den Ausdruck erhält seit einigen Monaten jeder bei seiner Impfung. Dieser QR-Code wird dann mit der App gescannt. Diese zeigt dann an, ob der Zutritt gewährt wird oder nicht.

Alle Mannschaftsführer und Hallenaufsichten werden gebeten, sich die CovPassCheck-App auf ihr Smartphone zu laden.

Gelbe Impfpässe:
Falls ein Gegner mitteilt, nur den gelben Impfpass dabei zu haben, nicht aber den QR-Code, bitten wir, diesen Pass sehr kritisch und detailliert zu prüfen. Es liegt dann im Ermessen der Person, ob Einlass gewährt wird. Sind z.B. neben der Coronaimpfung zahlreiche weitere Eintragungen im Impfpass, kann dies für die Echtheit sprechen. Auch kann es für die Echtheit sprechen, wenn bei der Coronaimpfung der Aufkleber des Impfstoffes im gelben Impfpass vorhanden ist. Jede Entscheidung, die nach Ermessen vom Mannschaftsführer oder der Hallenaufsicht getroffen wird, wird der Vorstand unterstützen.

PCR-Test:
Da PCR-Tests sehr teuer sind, ist es eher unwahrscheinlich, dass gegnerische Mannschaften mit PCR-getesteten Spielern anreisen. Sollte dies doch vorkommen, muss auch dieser Nachweis sehr kritisch überprüft werden. Es darf sich um keinen Schnelltest handeln und der Test darf höchstens 48 Stunden alt sein. Jeder Kontrollierende ist befugt, ein Foto des Testes zu Nachweiszwecken zu machen. Wird dies verweigert, kann der Einlass verweigert werden. Bei Unklarheiten kann das Foto an mich geschickt werden zur Überprüfung, bevor Einlass gewährt wird.

Eltern von Mitgliedern:
Die oben aufgeführten Kontrollpflichten gelten auch für Eltern und Begleitpersonen, die ihre Kinder zum Training bringen oder abholen. Auch diese dürfen die Sporthallen nur geimpft oder genesen betreten und müssen sonst vor der Halle auf die Kinder warten. Diese können aber, falls sie damit einverstanden sind, in die Vereinsliste der geimpften Personen aufgenommen werden. Dann muss nur einmal der Impfstatus überprüft werden, in der Liste aber wie vorgesehen das Datum der letzten Impfung erfasst werden.

Bei Fragen gerne melden!

Uns ist allen bewusst, dass es sich um viel Aufwand handelt, der nicht zu unseren Aufgaben gehört. Es ist aber eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die Corona-Pandemie so gut wie möglich zu bekämpfen und außerdem unser eigenes Interesse, den Sportbetrieb so gut wie möglich aufrecht zu erhalten und gleichzeitig unsere Mitglieder vor einer Infektion zu schützen. Bitte unterstützt daher alle Ehrenamtlichen bei uns und auch bei den auswärtigen Vereinen, indem die Regeln eingehalten werden. An dieser Stelle auch der dringende Appell, dass sich jeder, dem dies gesundheitlich möglich ist, impfen lässt, damit dies die letzte Saison ist, die unter derartigen Einschränkungen durchgeführt werden muss.